Bad Oeynhausen nicht auf Liste »Deutschlands größter Stau-Fallen«

Spiegel Online titelt heute »Verkehrsstudie: Deutschlands größte Stau-Fallen«. Das auf Verkehrsdatenanalyse spezialisierte Unternehmen Inrix hat berechnet, wie lange im Jahr 2015 Autofahrer in deutschen Städten im Stau standen.

So oft sich Auswärtige und Einheimische über die Verkehrssituation in Bad Oeynhausen beschweren, besonders über Staus auf der »Stadtautobahn« Kanalstraße/Mindener Straße (B61) zwischen A30 und A2 – da dürfte man doch Bad Oeynhausen in einer Auflistung als »Stau-Falle« erwarten?

Dem ist aber nicht so. Die Städte mit den langandauerndsten Staus waren 2015 laut Inrix:

PlatzStadtStau-Stunden
1Stuttgart73
2Köln71
3Karlsruhe54
4München53
5Düsseldorf50
6Hamburg45
7Nürnberg39
8Bonn38
9Saarbrücken35
10Ruhrgebiet35

Und auch bei den verkehrsreichsten Straßen kamen weder A2, A30 noch B61 vor, sondern etwa die B2R in München, A1 in Köln, A46 und B224 im Ruhrgebiet, B27 und B10 in Stuttgart.

Also alles in Ordnung, ist das mit den Staus in Bad Oeynhausen gar nicht so schlimm? Das kann anhand dieser Inrix-Studie gar nicht gesagt werden, denn es wurden dort nur 22 Ballungsräume in Deutschland untersucht.

Im Jahr 2009 befuhren die A2 in Ostwestfalen 99000 Fahrzeuge pro Tag. In Bad Oeynhausen wurden auf der Mindener Straße in einer Verkehrszählung im Jahr 2011 immerhin 41000 Fahrzeuge am Tag gezählt, mit Erreichen der Kapazitätsgrenze von 3500 Kraftfahrzeugen pro Stunde von morgens bis abends. Vielleicht hätte es Bad Oeynhausen ja doch in die Top Ten geschafft, wenn die Daten nicht nur für Ballungsräume ausgewertet würden? Aber auch so ist man ja durch die Staumeldungen medial präsent, bis irgendwann in mehr oder weniger ferner Zukunft die Nordumgehung fertiggestellt sein wird.

Samstagnachmittag rollte führerloser Subaru über alle vier Spuren der Mindener Straße: Auffahrunfall zweier Autos mit einer Leichtverletzten

Am Samstag, den 20. Februar 2016 befuhr gegen 16:15 Uhr eine 42-jährige Frau aus Hameln mit ihrem Auto den rechten Fahrstreifen der Mindener Straße (B61) In Richtung Osnabrück. Plötzlich überquerte vor ihr ein unbesetzter Subaru die vierspurige Mindener Straße in Höhe der Aral-Tankstelle.

Sie bremste ab, um eine Kollision zu verhindern. Das erkennte ein nachfolgender 26-jähriger Fahrer eines polnischen Sattelzugs zu spät und fuhr auf das Auto der 42-Jährigen auf, wobei sie leicht verletzt wurde.

Der führerlose Subaru touchierte beim Ausrollen leicht einen Betonmast und blieb von alleine stehen. Die 61-jährige Fahrerin des Subaru hatten ihr Auto zuvor auf dem Gelände der Aral-Tankstelle abgestellt. Als sie zu ihm zurückkehrte, stand ihr offenbar nicht richtig gesichertes Fahrzeug bereits auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 3000 Euro.

Mittwochabend nahm Polizei zwei betrunkene Randalierer an Wohncontainern an Mindener Straße in Gewahrsam

Am Mittwochabend, dem 27. Januar 2016 nahm die Polizei zwei betrunkene und randalierende Zuwanderer an den Wohncontainern an der Mindener Straße in Gewahrsam.

Ein betrunkener 23-jähriger Bewohner der Unterkunft beschädigte Mittwochabend eine Glastür eines Wohncontainers durch Fußtritte. Sogar im Beisein der Polizeibeamten trat er noch gegen die Doppeltür, die beschädigt wurde. Er wurde in Gewahrsam genommen. Dabei leistete er erheblichen Widerstand, sodaß die Polizisten schließlich Pfefferspray einsetzen mußten. Auf der Fahrt zum Polizeigewahrsam schlug der junge Mann mehrfach mit seinem Kopf gegen die Tür des Streifenwagens. Auf richterliche Anordnung wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wird wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte und Sachbeschädigung ermittelt.

Da ein weiterer dort wohnhafter, betrunkener 46-jähriger Zuwanderer mehrfach versucht hatte, die Festnahme des 23-jährigen Mitbewohners zu stören, mußte eine zweite Streifenwagenbesatzung hinzugerufen werden. Der Mann kam einem erteilten Platzverweis nicht nach und wurde in Gewahrsam genommen, wobei auch hier Pfefferspray eingesetzt werden mußte. Ebenfalls randalierte der 46-Jährige im Streifenwagen und spuckte in Richtung der Beamten.

Beide Männer verbrachten eine Nacht in der Ausnüchterungszelle und wurde Donnerstagmorgen auf freien Fuß gesetzt.

Presseschau für Montag, den 25. Januar 2016

Montag gegen 10 Uhr mußte Feuerwehr erneut eine Ölspur auf B61 beseitigen, von Vlothoer Straße bis Höhe Kentucky Fried Chicken; erhebliche Verkehrsbehinderungen

  • Neue Westfälische Bad Oeynhausen:
    Kilometerlange Ölspur in der Innenstadt
    – Verkehr: Eine Ölspur quer durch die halbe Stadt verursachte erhebliche Behinderungen. Die Polizei ermittelt; 2015-01-25

Im November 2015 lebten zwei Frauen aus Bad Oeynhausen für drei Wochen in einem Dorf in Kenia

  • Neue Westfälische Bad Oeynhausen:
    Eine Reise nach Afrika
    – Bad Oeynhausenerinnen begeistert von der Herzlichkeit der Kenianer; 2016-01-25

Fotograf Dieter O. aus Eidinghausen baute Fotobox für Selfies und Daumenkinos

Am Wochenende wurde 175 Jahre Evangelischer Kirchenkreis Vlotho gefeiert, eröffnet am Freitag mit Konzert in Eidinghausener Kirche

Zum Konzert vom Freitag bringen Neue Westfälische und Westfalen-Blatt den identischen Artikel wie von der Website des Kirchenkreises.

SPD im Kreis Minden-Lübbecke möchte Einwanderungsgesetz und mehr Investitionen in Polizei, Bildungssystem und berufliche Qualifizierung

Die Neue Westfälische zitiert eine Pressemitteilung des SPD-Kreisverbands Minden-Lübbecke.

Löhne

Abiturienten der Bertolt-Brecht-Gesamtschule zeigten am Wochenende ihr Varieté »Abilymp – wenn Götter gehen«

  • Neue Westfälische Löhne:
    Zwischen Göttern und Schule
    – Varieté: Der Abschlussjahrgang der Bertolt-Brecht-Gesamtschule parodierte Lehrer und sich selbst (mit Fotos); 2016-01-25
  • Westfalen-Blatt Löhne:
    Aufstieg in den Götterolymp geschafft
    – Abiturienten der Bertolt-Brecht-Gesamtschule begeistern mit ihrem umfangreichen Varietéprogramm »Abilymp« (mit 14 Fotos); 2016-01-25

Ostwestfalen-Lippe

Bochum / Vlotho: Prozeß um 2015 in Vlothoer Wald gefundene Leiche hat mit Teilgeständnis begonnen

Hiddenhausen: In Nacht zu Samstag stand Ehepaar mit hochschwangerer Frau auf dem Weg in Herforder Klinikum zwei Stunden auf A30 im Stau, nachdem ein Bus sich auf glatter Fahrbahn quergestellt hatte

Die Tochter kam Samstagnachmittag im Klinikum Herford zur Welt.

Bielefeld: 800 im Jahr 2015 gekaufte Funkmeldeempfänger der Feuerwehr alarmieren nicht zuverlässig

Bielefeld: In Nacht auf Sonntag wurden 68 Personen einer »Bürgerwehr« aus Rocker-, Türsteher- und Hooliganszene von Polizei kontrolliert, sie führten illegale Gegenstände mit

Presseschau für Mittwoch, den 13. Januar 2016

An Silvesterabend beschossen drei Männer (18, 20, 22) Reisende auf Bahnsteig am Nordbahnhof mit Feuerwerk, eine Leichtverletzte

Am frühen Mittwochabend verlor niederländischer LKW 100 Liter Diesel auf Mindener Straße zwischen Steinstraße und Rehmer Autobahnzubringer

  • Neue Westfälische Bad Oeynhausen:
    Lastwagen verliert Diesel
    – Feuerwehr und Polizei vermuten technischen Defekt; 2016-01-13

Dienstag ab 10 Uhr mußte Feuerwehr sechs Kilometer lange Dieselspur von Mindener Straße Höhe Werre-Park über Dehmer Straße bis Am Meierbach beseitigen, Staus und Behinderungen bis 12 Uhr

  • Neue Westfälische Bad Oeynhausen:
    Dieselspur sorgt für Staus
    – Feuerwehr: Hauptamtliche Wache und die Löschgruppen Dehme und Rehme sind fast zwei Stunden im Einsatz. Der Verursacher ist noch unbekannt; 2016-01-13

Seit 2013 in Notunterkunft Bad Oeynhausen lebender somalischer Asylbewerber (20) von Schöffengericht Herford zu vier Jahren Haft verurteilt, weil er eine 88-Jährige in Porta Westfalica im Sommer 2015 in ihrem Haus vergewaltigte

NW-Themenschwerpunkt Heilquellen: Bürgermeister und Politik planen für 2016 Beschäftigung mit Zukunft der Heilquellen

Jahreshauptversammlung Löschgruppe Werste

Im Jahr 2015 wurde die Löschgruppe Werste 41 mal alarmiert. Sie mußte 12 Brände löschen und 15 technische Hilfeleistungen vornehmen, deren Zahl sich im Vergleich zum Vorjahr (3) deutlich erhöht hat. Auch Verkehrsunfälle nahmen zu.

Die Löschgruppe hat 39 Aktive, davon 19 Atemschutzgeräteträger. Die Jugendfeuerwehr hat 14 Mitglieder. Im Blasorchester spielen 23 Musiker. Insgesamt sind es 136 Mitglieder inklusive Alters-, Ehren- und Fördermitglieder.

Am Sonntag, den 17. Januar von 11 bis 17 Uhr achter Rücken- und Gesundheitstag im Autohaus Bollmeyer, Am Kokturkanal 11

  • Neue Westfälische Bad Oeynhausen:
    Gesundheitstag im Autohaus
    – Wohlbefinden im Fokus: Am kommenden Sonntag gibt es bei Bollmeyer den 8. »Rücken- und Gesundheitstag« mit vielen Informationen, Unterhaltung und Verköstigung; 2016-01-13

Am Dienstag, den 7. Juni 2016 spielt die Big Band der Bundeswehr um 20 Uhr ein Benefizkonzert im Kurpark

Der Eintritt ist frei, es werden Spenden für den Lions Club Bad Oeynhausen (für Musikschule der Stadt Bad Oeynhausen, Ronald-McDonald-Elternhaus, Diakonisches Werk mit Deutschkursen für Flüchtlinge) und die Aktion Lichtblicke der Lokalradios (für Familien in Not) gesammelt. Bereits 2008 und 2012 trat die Big Band der Bundeswehr im Kurpark auf.

Neues Programm der Volkshochschule

Im Jahr 2015 gab es 13000 Unterrichtsstunden in 460 Kursen für 4300 Teilnehmer.

Der jesidische Stammesfürst Kasim S. kämpft als »Löwe von Sindschar« im Nordirak gegen den Daesh/»Islamischen Staat« und machte jetzt 20 Tage Urlaub in Bad Oeynhausen, wo er mit seiner Familie seit 1998 wohnt

Der 63-jährige Kasim S. hat in Bad Oeynhausen lange als Gärter gearbeitet. Beim Kampf gegen den Daesh/»Islamischen Staat« in seiner Heimat im Nordirak unterstehen im 8000 jesidische Soldaten.

Im Herzzentrum bekam ein 21-jähriger Niederländer erst ein Kunst-, dann ein Spenderherz – ein im Herzzentrum arbeitender Chirurg aus den Niederlanden betreute ihn

  • Neue Westfälische Bad Oeynhausen:
    Holländischer Chirurg rettet holländischen Patienten
    – Herz- und Diabeteszentrum: 21-jähriger Krijn K. bekommt erst ein Kunstherz, und dann ein Spenderorgan. Michiel M. ist nicht nur sein Arzt, sondern auch sein Dolmetscher; 2016-01-13

Andreas Edler bloggt über Gefährdung und Behinderung von Fahrradfahrern durch uneinsichtige PKW- und LKW-Fahrer, die unter anderem auf Radwegen parken

Webportale zum Finden von Selbsthilfegruppen im Kreis Minden-Lübbecke und in Nordrhein-Westfalen

(Beide Domainnamen wurden in der Neuen Westfälischen vom 2016-01-13 falsch angegeben.)

Informationsveranstaltung zu Diabetes im Herzzentrum am Mittwoch, den 13. Januar um 16:30 Uhr

  • Neue Westfälische Bad Oeynhausen:
    Leben mit Diabetes
    – Neue Informationsreihe: Beginn ist am 13. Januar im Herz- und Diabeteszentrum; 2016-01-13
  • Herz- und Diabeteszentrum NRW:
    Leben mit Diabetes; 2016-01-12

Löhne

Löhne: Sonntagabend soll ein 82-Jähriger versucht haben, seine 80-jährige Ehefrau zu erwürgen – Nachbarn und Verwandte verhinderten das

Am Sonntag, den 10. Januar 2016 soll gegen 21 Uhr der 82-Jährige versucht haben, seine 80-jährige Ehefrau zu erwürgen.

Nachbarn hörten Hilfeschreie und öffneten zusammen mit verständigten Verwandten des Ehepaares die Wohnung. Den Mann fand man auf seiner Frau kniend im Schlafzimmer. Die Verwandten trennten das deutsche Ehepaar.

Die 80-Jährige wurde leicht verletzt. Eine Mordkommission des Polizeipräsidiums Bielefeld übernahm die Ermittlungen, die schwierig sein sollen, da kein Beteiligter sich äußern wollte. Alkohol soll nicht im Spiel gewesen sein.

Dienstag ab 04:18 Uhr mußten hauptamtliche Feuerwehr und Löschgruppe Löhne-Ort zu einem Fehlalarm in der Dieselstraße und danach Löschgruppe Löhne-Ort zu einer brennenden Mulde mit Grünschnitt an Herforder Straße in Nähe des Markant-Markts

Zum Jahresende 2015 hatte Löhne 40547 Einwohner: mehr Geburten, mehr Zuzüge, mehr Einbürgerungen

347 Geburten im Jahr 2015 (2014: 314). 541 Todesfälle im Jahr 2015 (2014: 509). 2924 Zuzüge und 2307 Wegzüge im Jahr 2015.

281 Hochzeiten im Jahr 2015 (2014: 250) und eine eingetragene Lebenspartnerschaft. Arbeitslosenquote von 3,4 Prozent.

Löhne: Montag, 18. Januar Treffen von Menschen mit Handicap, Arbeitsgruppe soll gegründet werden

Löhne: Abiturienten des städtischen Gymnasiums zeigen Freitag und Sonntag Varieté »AbiTube«

Herford / Löhne: Sonntag 04:25 Uhr war ein Löhner an einer Schlägerei zwischen vier Personen in einer Disko an der Wittekindstraße in Herford beteiligt

Ostwestfalen-Lippe

Kreis Minden-Lübbecke: Kreisverwaltung gibt Handzettel für Flüchtlinge mit Informationen zu Gleichberechtigung und Grundrechten heraus

Den Flyer gibt es in den Sprachen Deutsch, Englisch, Arabisch, Französisch, Russisch und Türkisch. Er wurde von der Stadt Kempten übernommen.

Espelkamp: Dienstagabend wollte Mann einer Spaziergängerin das Smartphone rauben – ihr Mischlingshund biß ihn in den Oberschenkel und er humpelte davon

Vlotho: Dienstag fuhr 19-Jähriger, der erst seit 7 Wochen seinen Führerschein hat, auf Herforder Straße 86 statt 50 km/h, und muß Führerschein für 4 Wochen abgeben und zur Nachschulung

In Nacht zu Donnerstag Fahrzeugteile aus zwei Autos an Autohaus am Kokturkanal ausgebaut

In der Nacht zum Donnerstag, den 12. Juni 2014 wurden auf dem Außengelände eines Autohauses an der Straße Am Kokturkanal zwei Fahrzeuge aufgebrochen und Fahrzeugteile aus ihnen entwendet.

Ein Verantwortlicher des Autohauses meldete sich morgens bei der Polizei und erstattete Anzeige. Die Diebe gelangten auf das direkt an der A30 gelegene Ausstellungsgelände und schlugen an zwei Autos der Marke Mercedes jeweils eine Scheibe ein. Danach konnten sie die Motorhauben öffnen und bauten fachgerecht Stoßfänger, Kühlermaske und Scheinwerfer aus. Sie machten sich auch noch an einem Cabrio zu schaffen, bauten dort jedoch keine Teile ab.

Der Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Alleinunfall eines Kradfahrers Samstagmittag auf Mindener Straße

Am Samstag, dem 31. Mai 2014 befuhr gegen 12:49 Uhr ein 53-jähriger Kradfahrer die Mindener Straße in Fahrtrichtung Hannover. Beim Vorbeifahren an Fahrzeugen im zähfließenden Verkehr aufgrund hohen Verkehrsaufkommens stürzte er plötzlich ohne Fremdeinwirkung auf die Fahrbahn. Dabei verletzte er sich. Die Verletzungen mußten im Krankenhaus behandelt werden.

Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf 500 Euro.

Drei Verkehrsunfälle am Montag: Zwei Leichtverletzte; ein Betrunkener im Autobahnbaustellensand

Montagmittag Auffahrunfall an Kreuzung Mindener Straße/Steinstraße

Am Montag, dem 22. April 2013 befuhr gegen 11.50 Uhr eine 24-jährige Frau aus dem Kreis Herford mit ihrem Auto die B61/Mindener Straße in östliche Richtung. An der Kreuzung Mindener Straße/Steinstraße mußte ein vor ihr fahrender 51-jähriger Mann aus dem Kreis Schönefeld mit seinem Auto verkehrsbedingt anhalten. Dabei fuhr die Frau auf.

Der Mann wurde leicht verletzt. Die Polizei schätzt den gesamten Sachschaden auf 2700 Euro.

Montagmittag fuhr übermüdeter Betrunkener in Sandhaufen auf A30-Baustelle

Am Montag, dem 22. April 2013 befuhr gegen 13.40 Uhr ein 51-jähriger Mann aus Bad Oeynhausen mit seinen Audi die A30 zwischen Autobahnkreuz Bad Oeynhausen und Anschlußstelle Rehme in Richtung Osnabrück.

Der Fahrer verlor die Kontrolle über sein Auto, vermutlich aufgrund von Alkoholkonsum und durch Übermüdung. Das Fahrzeug überfuhr acht im Boden eingelassene Warnbaken und kollidierte mit einer Schutzplanke, die die Fahrbahn der A30 und die Zufahrt zur A2 trennt.

Der Audi wurde von der Schutzplanke auf die Fahrbahn zurückgeschleudert und der Mann fuhr weiter. Nach zwei Kilometern verlor er kurz vor Ausbauende der dortigen A30 erneut die Kontrolle, überfuhr wieder sechs Warnbaken zu Beginn einer langgezogenen Rechtskurve und der Zufahrt zur Autobahnbaustelle Rehme und kollidierte erneut mit einer Schutzplanke.

Danach wurde das Auto in die Autobahnbaustelle geschleudert. Das Fahrzeug fuhr noch 150 Meter weiter, bis es in einem Sandhaufen stecken blieb.

Der Fahrer schlief als die Polizeibeamten eintrafen. Er konnte keine Angaben zum Unfallgeschehen machen. Ihm wurde eine Blutprobe auf der Polizeiwache Bad Oeynhausen entnommen und der Führerschein sichergestellt. Drei hinter ihm fahrende Zeugen konnten die Irrfahrt des Unfallverursachers beobachten.

Es wurden sechs Schutzplankenelemente, sechs Warnbaken und ein Verkehrszeichen beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 10000 Euro.

Motorradfahrer bei Ausweichmanöver an Kreuzung Niederbecksener Straße/Brunhildestraße gestürzt und leicht verletzt

Am Montag, dem 22. April 2013 befuhr gegen 15.30 Uhr eine 32-jährige Frau aus Bückeburg mit ihrem VW die Brunhildestraße in östliche Richtung. Sie wollte nach links in die Niederbecksener Straße abbiegen.

Dabei kam es fast zur Kollision mit einem 59-jährigen Motorradfahrer, der die Niederbecksener Straße in südliche Richtung befuhr. Der Motorradfahrer wich dem Auto mit einem Schlenker aus, kam dabei jedoch zu Fall.

Er zog sich leichte Verletzungen zu, die ambulant im Krankenhaus Bad Oeynhausen behandelt wurden. Die Polizei schätzt den Sachschaden am Motorrad auf 500 Euro.

Nachtrag vom 2013-04-24: Zweite, kürzere und verständlichere Pressemitteilung der Autobahnpolizei zum Trunkenheitsunfall auf der A30 hinzugefügt und eingearbeitet.

Fußgängerin nach Zusammenstoß mit Auto auf Mindener Straße gestorben

Am Dienstag, dem 19. März 2013 befuhr gegen 19.50 Uhr eine 72-jährige Frau mit ihrem BMW die Mindener Straße (B61) aus Richtung Löhne kommend und wollte nach links in die Eidinghausener Straße abbiegen. Auf der Abbiegespur bemerkte sie kurz vor dem Abbiegen einen Schlag an ihr Auto. Sie hielt an und fand neben ihrem Auto eine verletzte Frau liegen.

Die schwer verletzte Fußgängerin wurde am Unfallort notärztlich versorgt und danach vom Herzzentrum aus mit einem Hubschrauber nach Osnabrück geflogen. Am Mittwochmorgen erlag sie gegen 4.45 Uhr ihren Verletzungen.

Die BMW-Fahrerin erlitt einen Schock und wurde zur Behandlung stationär ins Krankenhaus Bad Oeynhausen eingeliefert. Die Mindener Straße wurde bis 22.15 Uhr zur Unfallaufnahme gesperrt und es wurden Umleitungen eingerichtet, es kam zu keinen Verkehrsbehinderungen.

Die Fußgängerin konnte zunächst nicht identifiziert werden. Später stellte sich heraus, daß sie eine 55-Jährige aus Bad Oeynhausen ist. Der genaue Unfallhergang ist noch nicht geklärt. Unklar ist, woher die Fußgängerin kam, die beim Aufprall die rechte Winschutzscheibe des BMW beschädigte. Die Polizei sucht Zeugen.

Auf rechter Seite beschädigte Windschutzscheibe des BMWs nach Aufprall der schwer verletzten und später verstorbenen Fußgängerin auf Mindener Straße.

Auf rechter Seite beschädigte Windschutzscheibe des BMWs nach Aufprall der schwer verletzten und später verstorbenen Fußgängerin auf Mindener Straße.

Foto von Polizei Minden-Lübbecke via newsroom / presseportal.de.