Polizeieinsätze in der Silvesternacht

Vom Abend des Samstag, den 31. Dezember 2016 (Silvester) bis in die Morgenstunden des Sonntag, den 1. Januar 2017 (Neujahr) kam es in Bad Oeynhausen unter anderen zu folgenden Einsätzen der Polizei:

  • Gegen 0:27 Uhr wurde in einen Supermarkt an der Weserstraße eingebrochen. Eine Schaufensterscheibe geriet zu Bruch.
  • An einer Gaststätte in Werste kam es zu einem versuchten Einbruch.
  • Gegen 0:32 Uhr konnte an der Lessingstraße eine Streifenwagenbesatzung mit ihrem Feuerlöscher einen Brand an einem Mülltonnenunterstand löschen und so weiteren Schaden vermeiden.
  • Um 1:32 Uhr entstand ein Heckenbrand an der Ringstraße. Eine Person wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen zum Krankenhaus gebracht.
  • Eine Person hatte in einer Gaststätte zu viel Alkohol getrunken und randaliert und mußte die Nacht im Polizeigewahrsam in Minden verbringen.

Insgesamt bearbeitete die Polizei im gesamten Kreis Minden-Lübbecke in der Silvesternacht in der Zeit von 18 bis 8 Uhr 134 Einsätze. Schwerpunkt war die Zeit von 2 bis 7 Uhr und bezog sich bei 50 Einsätzen auf Schlägereien, Randalierern und Sachbeschädigungen. Die Einsatzkräfte wurden zu sieben Bränden gerufen.

Die Polizei hat außerdem in Verkehrskontrollen in der Nacht 163 Fahrzeugführer überprüft. Alle dabei durchgeführten 80 Alkohol- und Drogentests verliefen negativ.

Drei Verkehrsunfälle mit Zweiradfahrern am Freitag und Samstag, drei Verletzte

Freitagnachmittag wurde Radfahrerin bei Zusammenstoß mit Auto an Steinstraße/Wittekindstraße schwer verletzt

Am Freitag, dem 6. Juni 2014 wollte am Nachmittag ein 23-jähriger Seat-Fahrer von der Steinstraße nach rechts in die Wittekindstraße abbiegen. Dabei übersah er eine neben ihm fahrende 17-jährige Radfahrerin, welche ordnungsgemäß den Radweg nutzte.

Auto und Fahrrad stießen zusammen, wobei die Radfahrerin zu Boden stürzte und schwer verletzt wurde. Ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 3000 Euro.

Freitagnachmittag wurde Motorradfahrer bei Kollision mit Auto auf Ringstraße schwer verletzt

Am Freitag, dem 6. Juni 2014 befuhren am Nachmittag ein 47-jähriger Autofahrer gefolgt von einem 51-jährigen Motorradfahrer die Ringstraße in Richtung Werster Straße.

Kurz vor der Einmündung kam es aus ungeklärter Ursache zu einer Berührung beider Fahrzeuge. Dabei kam der Motorradfahrer zu Fall und stürzte in den rechten Straßengraben. Das Motorrad fiel auf ihn und verletzte ihn schwer.

Ein Rettungswagen brachte den Motorradfahrer ins Krankenhaus. Die Polizei schätzt den Schaden am Motorrad auf 200 Euro.

Samstagmorgen wurde Radfahrerin bei Zusammenstoß mit Auto an Lessingstraße/Schillerstraße leicht verletzt

Am Samstag, dem 7. Juni 2014 befuhr am Morgen eine 83-Jährige mit ihrem Fahrrad die Lessingstraße in östliche Richtung. An der Einmündung zur Schillerstraße mißachtete sie die Vorfahrt eines von rechts kommenden 62-jährigen Fiat-Fahrers.

Der Autofahrer versuchte durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß zu verhindern. Trotzdem streifte er den hinteren Bereich des Fahrrads, sodaß die Radfahrerin stürzte und leicht verletzt wurde.

Ein Rettungswagen brachte die Radfahrerin vorsorglich ins Krankenhaus Bad Oeynhausen. Das Auto blieb unbeschädigt, am Fahrrad entstand leichter Sachschaden.


Nachtrag: Natürlich analysiert Andreas Edler die Polizeipressemeldungen sprachlich genauso wie die Unfallsituationen zwischen Rad- und Autofahrern verkehrstechnisch fachlich: