Entwurf Tourismuskonzept veröffentlicht

Auf der Website der Stadt Bad Oeynhausen ist nun der Entwurf des Tourismuskonzepts als PDF herunterladbar. Das Konzept hat den Stand vom 2017-12-29, der Download ist 2,1 Megabyte groß und die PDF-Datei hat 65 Seiten.

Ideen und Anregungen dazu nimmt die Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH entgegen.

Gerne darf auch hier in den Kommentaren darüber diskutiert werden.

Bad Oeynhausen bleibt weitere zehn Jahre Heilbad

Bad Oeynhausen darf weiterhin das »Bad« im Namen tragen, es bleibt für die nächsten zehn Jahre Heilbad. Die Urkunde über das Prädikat »Heilbad« hat die Bezirksregierung Detmold dem Leiter des Eigenbetriebs Staatsbad und dem Bürgermeister überreicht.

Zuvor wurde überprüft, ob alle Anforderungen von Bad Oeynhausen erfüllt werden, die sich aus dem Kurortegesetz NRW sowie den Bestimmungen des Deutschen Heilbäderverbands e.V. und des Deutschen Tourismusverbands e.V. ergeben; unter anderem:

  • Funktionstüchtigkeit der Heilquellen
  • Zustand des Kurparks
  • Luftgutachten
  • Bioklimagutachten

Trotz des Verkehrs auf der B61 / Kanalstraße / Mindener Straße fiel das Luftgutachten nicht wie von einigen befürchtet negativ aus. Das nächste Luftgutachten muß bereits in fünf Jahren durchgeführt werden, dann dürfte sich ein Teil des B61-Verkehrs auf die Nordumgehung verlagert haben.

Vertreter der Bezirksregierung lobten besonders die alten Gebäude, den Kurpark und die vielen Kliniken. Der Bürgermeister merkte an, daß sich ein Großteil der etwa eine Million Übernachtungen jährlich in Bad Oeynhausen auf die Reha-Kliniken verteilten und ein Drittel der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Gesundheitsbereich arbeiteten.

Im Jahr 2014 fallen Zuschüsse des Landes für das Staatsbad weg, etwa 2,5 Millionen Euro jährlich inklusive Spielbankabgabe, dann muß die Stadt noch mehr an das im Jahr 2004 kommunalisierte Staatsbad überweisen.

In zehn Jahren muß sich Bad Oeynhausen wieder den Überprüfungen für das Prädikat Heilbad stellen.

Siehe auch diese älteren Artikel zum Staatsbad:

  • Neue Westfälische: Wenn die Geldquelle versiegt – Wie das Staatsbad ab 2014 ohne Mittel vom Land auskommen will; 2012-11-22
  • Neue Westfälische: Status als Heilbad gefährdet – Staatsbad will Sole-Brunnen und Quellen weiterhin sichern / Vertrag mit Bali-Therme läuft 2013 aus; 2012-11-16

Offizielle Parklichter-Website ohne aktuelle Informationen

Ein verbesserungswürdiges Bild gibt wie im Vorjahr die offizielle Parklichter-Website des Staatsbades ab: Dort gibt es aktuell das Programm und die »Gesichter« aus dem Jahr 2011, sowie Bildergalerien von 2006 bis 2010 – aber keine aktuellen Informationen zu den in zehn Wochen stattfindenden Parklichtern 2012. Bereits im letzten Jahr wurde nicht besonders frühzeitig auf der Website informiert.

Webseite parklichter.com am 2012-05-25 mit nur wenigen Informationen zu den in zehn Wochen stattfindenden Parklichtern 2012

parklichter.com am 2012-05-25; Informationsbereiche von mir mit Jahreszahlen beschriftet

Am gestrigen Donnerstag (2012-05-24) wurden die Künstler für den Konzert-Freitag am 3. August in einer Pressekonferenz vorgestellt und man liest heute in der Neuen Westfälischen davon. Aber warum werden solche Informationen nicht auf die eigene Website gesetzt, die für sich im Internet Informierende doch wohl die erste Anlaufstelle ist? Ich beobachtete 2011 und auch heute, daß so einige Personen aktuelle Informationen auf der Website suchten, aber nicht finden konnten.

Es scheint auf Facebook vom Staatsbad zu den Parklichtern informiert werden, aber verständlicherweise möchte nicht jeder die Webseiten solcher Datensammler besuchen. Die eigene Website existiert und war sicher nicht billig – da sollte sie doch zuallererst befüllt werden.

Auf eine Nachfrage per E-Mail an das Staatsbad kam immerhin innerhalb von zwei Stunden eine Antwort – sehr löblich. Die Arbeiten an der Website liefen und in Kürze würde der aktuelle Stand eingepflegt sein. Aufgrund der Zusammenarbeit mit mehreren Partnern für die Parklichter lägen dem Staatsbad in manchen Fällen einige Informationen nicht frühzeitig vor; so habe man zum Beispiel selbst auch erst auf der gestrigen der Pressekonferenz erfahren, welche Künstler am Konzert-Freitag – betreut von der Agentur Vibra – auftreten werden.

Nachtrag 14.45 Uhr: Kurz nachdem ich diesen Artikel geschrieben habe, wurde die Parklichter-Website aktualisiert und bietet viele Informationen zum Konzert-Freitag und den Künstlern samt Kartenbestellmöglichkeit.