Dienstag 3:30 Uhr Autounfall auf A2 mit einer Schwerverletzten

Am Dienstagmorgen, dem 27. Dezember 2016, verunfallte gegen zirka 3:30 Uhr ein Auto auf der Autobahn 2 in Fahrtrichtung Dortmund zwischen dem Autobahnkreuz Bad Oeynhausen und der Anschlußstelle Vlotho-West (Exter) bei Kilometer 305.

Aus ungeklärter Ursache kam der 21-jährige polnische Fahrer des Opel Vectra nach rechts von der Fahrbahn ab gegen die Seitenschutzplanke. Dort prallte das Auto aus Polen ab und schlug in die Mittelschutzplanke ein, wo es zum Stehen kam.

Hinter dem Fahrer saß eine 39-jährige Frau im Fond, welche durch die Kollision im Auto eingeklemmt und schwer verletzt wurde. Sie mußte durch die hauptamtliche Feuerwehr Herford aus dem Wrack befreit und vor Ort vom Notarzt behandelt werden. Anschließend wurde sie in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Der Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme und Bergung wurde die gesamte Richtungsfahrbahn Dortmund der A2 gesperrt. Es entstand ein Rückstau von drei Kilometern. Der Verkehr wurde gegen 5:10 Uhr wieder freigegeben.

Der Autofahrer erwartet ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletztung im Straßenverkehr.

Nachtrag von 15:25 Uhr: Polizeifoto des Autos beim Westfalen-Blatt:

  • Westfalen-Blatt Kreis Herford: Beifahrerin (39) aus Wrack befreit – Nächtlicher Unfall auf der A2 – Fahrer kommt von der Fahrbahn ab – Ursache noch ungeklärt (mit einem Foto); 2016-12-27

Betrunkener Radfahrer fuhr Fußgängerin an

Am Donnerstag, dem 27. Dezember 2013 (zweiter Weihnachtstag) ging um kurz vor 17 Uhr eine 51-jährige Fußgängerin mit ihrem Hund von der Allensteiner Straße kommend über die Holzbrücke über die Werre in Richtung Sielpark.

Dort wurde sie von einem 35-jährigen Radfahrer am Bein angefahren. Der Radfahrer stürzte. Beide wurden leicht verletzt.

Der Mann gab an, die dunkel gekleidete Fußgängerin nicht rechtzeitig gesehen zu haben und beim Ausweichversuch gestürzt zu sein. Die Besatzung eines Rettungswagens kümmerte sich um den Radfahrer und brachte ihn ins Krankenhaus. Da der Radfahrer alkoholisiert war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Zwei Verkehrsunfälle an Kanalstraße am Montag

Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall auf Kanalstraße

Am Montag, dem 23. Dezember 2013 befuhren gegen 18:41 Uhr zwei Autos hintereinander die Kanalstraße in Fahrtrichtung Hannover. Die vorausfahrende 25-Jährige bremste ab, um nach rechts auf ein Grundstück abzubiegen. Dieses erkannte der nachfolgende 25-jährige Fahrer zu spät und fuhr auf.

Beide Fahrer erlitten beim Aufprall leichte Verletzungen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 15000 Euro.

Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden auf Autohausgelände an Kanalstraße

Am Montag, dem 23. Dezember 2013 bemerkte gegen 8:30 Uhr ein Mitarbeiter des Autohauses Glinicke an der Kanalstraße einen frischen Unfallschaden an einem nicht zugelassenen Fahrzeug auf dem Firmengelände.

Das zum Verkauf bestimmte Fahrzeug war im Bereich der vorderen rechten Stoßstange beschädigt worden. Der Unfallverursacher war geflüchtet. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt.