Polizei rettete Autofahrer mit Tunnelphobie aus Weserauentunnel

Am Mittwoch, dem 28. Dezember 2016 befuhr ein Ehepaar aus dem Münsterland auf der Heimkehr »über Land« vom Weihnachtsurlaub die B61 in Minden und Porta Westfalica.

Der das Auto steuernde Ehemann leidet unter einer Tunnelphobie. Ihm war nicht bekannt, daß er auf der Fahrtstrecke auf den im Jahr 2002 eröffneten Weserauentunnel der B61 in Porta Westfalica-Barkhausen treffen würde, der auf seinen 1733 Metern die Bundestraße 61 vor Hochwasser der parallel verlaufenden Weser schützen soll.

Da die autobahnähnlich ausgebaute B61 dort keine Wendemöglichkeit bietet, stoppte der Autofahrer an der Einfahrt zum Weserauentunnel, weil ihn die Tunnelphobie fahrunfähig macht und Gefahr für das Ehepaar und andere Autofahrer im Tunnel bestanden hätte. Da seine Ehefrau keinen Führerschein besitzt, konnte auch nicht sie weiterfahren.

Der Ehemann sicherte das Auto ab und meldete sich bei der Polizei. Die eintreffenden Beamten konnten die Situation lösen: Der Ehemann wurde mit Smalltalk abgelenkt und im Streifenwagen durch den Weserauentunnel chauffiert; sein Auto samt Ehefrau wurde von einer Polizistin durch den Tunnel gesteuert. Am Ende des Tunnels in Porta Westfalica bedankte sich das Ehepaar bei den Polizisten und setze seine Fahrt alleine fort.

Presseschau für Dienstag, den 26. Januar 2016

Montag 23 Uhr Einbruchsversuch dreier Täter an Marienstraße mit zuvor aus Schuppen gestohlener Leiter, Alarm führt zu Flucht

Frühere Hellerhagener Schule an Valdorfer Straße auf der Lohe wird unter Denkmalschutz gestellt

Damit kann die Eigentümerin das 1904/1905 erbaute Gebäude der ehemaligen Volksschule und das Grundstück an Valdorfer Straße / Hellerhagener Straße nicht mehr an das benachbarte Unternehmen verkaufen, welches sich dort vergrößern wollte. Noch kann die Eigentümerin vor dem Verwaltungsgericht Klage gegen den Denkmalschutzeintragung einreichen.

Auch die 1950 erbaute ehemalige britische Offiziersvilla White House an der Schützenstraße wurde mitsamt Garten unter Denkmalschutz gestellt.

  • Neue Westfälische Bad Oeynhausen:
    Volksschule Hellerhagen wird Baudenkmal
    – Ehemaliger Getränkehandel auf der Lohe: Landschaftsverband hält Gebäude – ebenso wie der Arbeitskreis für Heimatpflege – für schutzwürdig und hat die Eintragung angeordnet; 2015-01-26

Kommentar: Stadtheimatpfleger, Arbeitskreis Heimatpflege und Untere Denkmalschutzbehörde (wie auch andere an dem Thema Interessierte wie etwa vormalige Bürgermeisterkandidaten) sollten nun Nutzungs- und Erhaltungskonzepte für die alte Schule vorlegen. Wünschenswert wäre es außerdem, die Eigentümerin für den entgangenen Verkaufserlös, der ihre Altersversorgung darstellte, zu entschädigen. Und dem Unternehmen, welches sich nicht einfach erweitern kann, Alternativen aufzuzeigen.

Freitag stahl Trio in Geschäft an Viktoriastraße zwei Jacken, Inhaberin und Passanten verfolgten sie, Polizei stellte Beute und Auto sicher

  • Neue Westfälische Bad Oeynhausen:
    Geschäftsfrau verfolgt Ladendiebe
    – Dreistes Trio: Passanten werden durch das laute Rufen der Geschäftsinhaberin auf die Tat aufmerksam und helfen bei der Verfolgung der Täter. Polizei stellt Diebesfahrzeug sicher; 2016-01-26

Jahresabschlußbesprechung der Freiwilligen Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr kam im Jahr 2015 auf 628 Einsätze, im Jahr 2014 waren es noch 459. Im Jahr 2015 gab es 110 Brandeinsätze, wovon drei Großbrände waren (Wohnhaus, Siekertalklinik, Lagerhalle in Löhne). 518 mal wurde technische Hilfe geleistet, wobei 134 mal Menschen in Notlagen waren.

Der Rettungsdienst leistete 11.965 Stunden im Jahr 2015, wovon 2788 von Ehrenamtlichen und 2595 von Hauptamtlichen übernommen wurden; 2014 waren es insgesamt 11.911 Stunden.

Die Freiwillige Feuerwehr hat 283 Mitglieder, die Jugendfeuerwehr 119.

Geplanter Kiesabbau an der Weser am Gut Deesberg wird von 44 auf 34 Hektar verkleinert, da ein Grundstücksbesitzer sein Land nicht verkaufen möchte

Jon Lehrer Dance Company aus den USA tritt am 13. Februar im Theater im Park auf und bietet außerdem zwei Tanzworkshops

  • Westfalen-Blatt Bad Oeynhausen:
    Einmal Tanzen wie die Profis
    – Jon Lehrer Dance Company gastiert im Theater im Park – Plätze in Workshops zu gewinnen; 2016-01-26

Kurznachrichten

  • Sanierung der Schützenbrücke kostete 911.000 Euro, 120.000 Euro mehr als geplant.
  • Geplantes neues Einzelhandelskonzept hebt einige Verkaufsbeschränkungen auf; Nahversorger-Lebensmittelmärkte könnten an Heinrichstraße und Detmolder Straße gebaut werden.

Möbelmanufaktur Pönnighaus fertigt auf der Lohe mit 16 Mitarbeitern hochwertige Holzmöbel

  • Neue Westfälische Bad Oeynhausen:
    Möbel mit individueller Note
    – Holzmanufaktur Pönnighaus auf der Lohe setzt auf handwerklich hochwertige Tischlerarbeit; 2016-01-26

Am Wochenende feierten 800 Gäste eine Amarillo Revival Party in der PW Event Hall in Porta Westfalica in Erinnerung an den früheren Club in Bad Oeynhausen

  • Neue Westfälische Bad Oeynhausen:
    Amarillo Revival Party ein voller Erfolg
    – Party: In der Pw Event Hall ist zumindest für ein paar Stunden der ehemalige Club aus Bad Oeynhausen wieder auferstanden. Zahlreiche Stammgäste erinnerten sich zurück. Natürlich durfte auch das einstige Clubgetränk nicht fehlen (mit Fotos); 2016-01-26

Montag gegen 10 Uhr mußte Feuerwehr erneut eine Ölspur auf B61 beseitigen, von Vlothoer Straße bis Höhe Kentucky Fried Chicken; erhebliche Verkehrsbehinderungen

  • Neue Westfälische Bad Oeynhausen:
    Kilometerlange Ölspur in der Innenstadt
    – Verkehr: Eine Ölspur quer durch die halbe Stadt verursachte erhebliche Behinderungen. Die Polizei ermittelt; 2015-01-25

Löhne

Löhne / Kirchlengern: Am Samstag ausgelaufene Öl und Diesel wurde von Ölsperren aufgefangen, keine Auswirkungen auf Else und Werre

Zwei Ölsperren in Löhne und Kirchlengern wurden Montag abgebaut. Zwei weitere in Bad Oeynhausen und Kirchlengern bleiben zur Sicherheit bis Freitag bestehen.

Löhne: Löhner Bürger-Allianz (LBA) verbreitet Falschmeldung über angebliche Supermarktdiebstähle von Asylbewerbern in Herford über Facebook

  • Neue Westfälische Löhne:
    Bürger-Allianz verbreitet Falschmeldung im Netz
    – Auf Facebook berichtet die Löhner Bürger-Allianz von klauenden Ausländern in einem Supermarkt. Obwohl sich die Behauptung als falsch heraus stellt, hält die Partei an der Geschichte fest; 2016-01-23, 2016-01-26

Löhne: Konzert »Musikart« des Stadtmusikkorps am 28. Februar

  • Neue Westfälische Löhne:
    Musikkorps probiert neues Format aus
    –  Mit einem besonderem Programm und Gästen will das Orchester am 28. Februar ein jüngeres Publikum erreichen; 2016-01-26

Löhne-Mennighüffen: Im Dritten Reich machte sich der Mennighüffer Albert Gellermann über Nazis lustig – Heimatforscher schrieb dessen Geschichte auf

Ostwestfalen-Lippe

Bünde-Ennigloh: Freitag bei Abrißarbeiten von ausgebranntem Haus gefundene verbrannte Leiche wurde mit DNA-Abgleich als Wohnungsloser identifiziert

Die Freitag bei Abrißarbeiten von dem am 12. November 2015 ausgebrannten Haus gefundene verbrannte Leiche wurde nach Hinweisen aus der Bevölkerung mit einem DNA-Abgleich identifiziert.

Der wohnungslose 55-Jährige aus dem Kreis Herford starb wahrscheinlich an einer Rauchgasvergiftung, äußere Gewalteinwirkung war bei der Obduktion nicht zu erkennen. Möglicherweise war der Mann für die Entstehung des Feuers im eigentlich leerstehenden und verschlossenen Haus verantwortlich.

Das Haus war nach dem Brand einsturzgefährdet und die Leiche lag unter Schutt, sodaß die Brandermittler sie im November 2015 nicht entdeckten.

Paderborn: Dienstagnachmittag brachen von 20 Jahre altem, 67 Meter hohem Windrad an B64 Rotorblätter und Maschinengondel ab

Die abgebrochenen Teile wiegen 100 Tonnen.

Samstag Ölsperren in mehreren Gewässern und mehrere Einsätze wegen ausgelaufenen Öls für Feuerwehren Kirchlengern, Löhne und Bad Oeynhausen

Am Samstag, den 23. Januar 2016 kam es am frühen Morgen zu einem LKW-Unfall auf der A30 zwischen Kirchlengen und Hiddenhausen. Dabei liefen Betriebsmittel wie Öl und Benzin in den Brandbach und von dort in Else und weiter in die Werre.

Die Feuerwehr Kirchlengern legte Ölsperren über den Brandbach am Westerkampweg und über die Else an der Brücke der Lübbecker Straße.

Die Löhner Feuerwehr wurde um 09:22 Uhr alarmiert, die Werre unter anderem mittels des Schlauchboots der Löschgruppe Löhne-Obernbeck erkundet.

Die Feuerwehr Löhne errichtete eine Ölsperre über die Werre unterhalb der Brücke an der Brückenstraße in Löhne-Gohfeld, die die nächsten Tage dort liegen bleiben wird. Dabei wurde schwimmender Ölbinder in Form von Pellets verwendet, der regelmäßig überprüft und wenn nötig ausgestauscht wird.

Das Sielwehr der Werre wurde in Bad Oeynhausen angehoben, um die Fließgeschwindigkeit zu verringern. Die Feuerwehr Bad Oeynhausen errichtete als Vorsichtsmaßnahme eine Ölsperre vor der Mündung der Werre in die Weser.

Während die Löhner Feuerwehr auf der Werre im Einsatz war, wurde gegen 09:56 Uhr eine weitere Ölspur gemeldet. Die Ölspur von etwa sechs Kilometer zog sich über die Jahnstraße, Brunnenstraße, Dickendorner Weg – wo eine kleine Ölsperre auf einem nahegelegenen Bach gesetzt werden mußte –, Herforder Straße, Bünder Straße und weitere Nebenstraßen. Hier war die Feuerwehr mit 60 Einsatzkräften bis 16:30 Uhr im Einsatz.

Nachtrag vom 2016-01-26:

  • Westfalen-Blatt Löhne:
    Entwarnung an Else und Werre
    – Kreisumweltamt erkennt keine gravierenden Schäden durch ausgelaufene Betriebsstoffe; 2016-01-26
  • Neue Westfälische Löhne:
    Öl-Unfall bleibt ohne Auswirkung
    – Umwelt: Schnelles Eingreifen der Feuerwehr verhindert Gefahr für Fauna und Flora; 2016-01-26

Presseschau für Dienstag, den 12. Januar 2016

Donnerstag, 14. Januar 2016 von 13:30 bis 14:30 Uhr berät die Polizei an Herforder Straße Höhe Commerzbank zu Einbruchsschutz

Löhne / Bad Oeynhausen: Nach Rechtsstreit kann Bau des Löhner Kreuzes der A30-Nordumgehung vergeben werden, geplanter Baubeginn im Frühjahr, Fertigstellung wohl 2018

Gegner des Kiesabbaus an Gut Deesberg an der Weser hoffen auf Petition und Landesregierung NRW für neue Rechtslage zu Lärmschutz

Mit der neuen Rechtslage, wie sie auch eine europäische Lärmschutzrichtlinie fordert, würde der Gesamtlärm an einem Standort betrachtet, nicht einzelne Lärmquellen wie A2, Bahnstrecke und Kiesabbau unabhängig voneinander. Die Landesregierung NRW will die mittels Petitionsausschuß geforderte Neuregelung über den Bundesrat einbringen.

Die Gut Deesberger Kiesgewinnungs-GmbH und Co. KG geht davon aus, daß noch im ersten Halbjahr 2016 das Planfeststellungsverfahren – mit der alten Lärmschutzrechtslage – abgeschlossen werden kann.

Die Anwohner-Initiative gegen den Kiesabbau will am Donnerstag, den 14. Januar 2016 um 19 Uhr in der Gaststätte Alter Förster an der Forststraße 21 den Verein Bürgerliche Interessengemeinschaft Babbenhausen mit den Themen Kiesabbau, Lärmschutz, Südbahn, Verkehr, Natur- und Umweltschutz gründen.

Evangelischer Kirchenkreis Vlotho besteht 175 Jahre, Festprogramm vom 22. bis 24. Januar 2016

Die 19 Gemeinden aus dem südlichen Porta Westfalica, aus Vlotho, Bad Oeynhausen und Löhne-Gohfeld haben etwa 60.000 Mitglieder 21,5 Pfarrstellen.

Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Wulferdingsen

Von Juli bis Oktober 2016 erhält die Löschgruppe Wulferdingsen ein modernes Löschfahrzeug zur Technikerprobung im Pilotprojekt FeuerwEhrensache.

Im Jahr 2015 gab es 34 Alarme, davon 9 Brände, 9 technische Hilfeleistungen, 14 Brandmeldeanlagen und 2 Übungen. Auffällig waren mehr Unwettereinsätze im nördlichen Stadtgebiet.

Die Löschgruppe hat 28 Aktive und 11 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr, die 25-jähriges Jubiläum feierte. Es gibt 57 Fördermitglieder und 29 in der Alters- und Ehrenabteilung.

NW-Themenschwerpunkt Heilquellen: Neue Ideen für Nutzung der Heilquellen erwünscht

Das 20 Jahre alte Familienunternehmen Hagor vertreibt mit 15 Mitarbeitern Bildschirmhalterungssysteme von Bad Oeynhausen aus

Andreas Edler bloggt über unverständliche Diebstähle und Diebstahlversuche in der Stadt

Löhne

Löhne: Dienstag zwischen 00:05 und 00:20 Uhr brannte an Herforder Straße ein Stapel Bretter, in unmittelbarer Nähe zwischen Freesienstraße und Tulpenstraße ein Abfallcontainer

Löhne: Notunterkunft in Sporthalle der Hauptschule mit 145 Flüchtlingen belegt, nachdem sie nach Weihnachten leer stand

Derzeit sind 54 Flüchtlinge unter 18 Jahren. 71 Personen stammen aus dem Irak, 34 aus Syrien, 10 aus Aserbaidschan.

Löhner will bronzezeitliche Tonscheibe Diskos von Phaistos von Kreta lesen können

  • Neue Westfälische Löhne:
    Löhner will den Diskos von Phaistos entschlüsselt haben
    – Löhner ist dem Rätsel der Bronzezeit auf der Spur. Wie man die Tonscheibe, eines der faszinierendsten Fundstücke aus alter Zeit, deuten kann, hat er in einem Arbeitsbuch niedergeschrieben; 2016-01-12

Ostwestfalen-Lippe

Drei in Silvesternacht in Köln gestohlene Mobiltelefone bei Asylbewerbern in Minden, Gütersloh und Paderborn gefunden

In Minden wurde ein 26-jährier Marokkaner, der in der Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Kraftwerk Veltheim in Porta Westfalicalebt, am 4. Januar bei einem Diebstahl in einem Supermarkt ertappt. Eines seiner beiden Mobiltelefone wurde Silvester in Köln gestohlen.

Bundespolizisten kontrollierten am Bahnhof Paderborn einen Mann, der zuerst eine falsche Identiät nannte. Gegen den 24-jährigen Libyer lag ein Haftbefehl vor; die Verhaftung konnte er durch Zahlung der offenen Geldstrafe von 377 Euro abwenden. Bei ihm wurde ein Silvester in Köln gestohlenes Smartphone gefunden.

Ob die Männer an den Taten in Köln beteiligt waren oder die Mobiltelefone danach erworben haben, ist unklar.

Samstagabend wurde ein 19-jähriger Marokkaner am Hauptbahnhof Gütersloh festgenommen. Er soll an den Taten in Köln beteiligt gewesen sein, er hatte ein gestohlenes Handy dabei. Der Mann ist seit 2013 polizeibekannt und hatte mehrere Haftstrafen verbüßt.

Mobiltelefone können über die IMEI-Gerätenummer (International Mobile Station Equipment Identity) identifiziert und nach richterlichem Beschluß bei schweren Straftaten auch geortet werden. Diese ist in Akkunähe aufgeführt und kann auf dem eingeschalteten Gerät mit Wählen der »Telefonnummer« *#06# abgerufen werden.

Herford / Löhne: Samstagnachmittag flüchtete 18-jähriger Löhner ohne Führerschein vor Polizei, beschädigte mehrere Polizeiautos

Minden: Montagabend wurde 18-Jährige in Mindener Innenstadt von zwei Männern aus Nigeria sexuall bedrängt

Nachtrag vom 2016-01-13: Die beiden Beschuldigten (20 und 26 Jahre) wurden Dienstagabend wegen versuchter sexueller Nötigung in Untersuchungshaft genommen.

Kreis Minden-Lübbecke: Kreisverwaltung gibt Handzettel für Flüchtlinge mit Informationen zu Gleichberechtigung und Grundrechten heraus

Bielefeld: Die Geschichte von Dr. August Oetker und seinem Backpulver

Presseschau von Freitag, dem 1. Juni 2012

Autokollision mit Gegenverkehr auf nasser Detmolder Straße am Freitagmorgen

Am Freitag, dem 1. Juni 2012 fuhr gegen 7.35 eine 23-jährige Frau aus dem Kalletal mit ihrem Auto auf der Detmolder Straße (L772) in Richtung Innenstadt. Im Kurvenbereich »Meierdreh« verlor sie auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Trotz Gegenlenkens geriet sie in den Gegenverkehr und prallte dort mit dem Auto eines 59-Jährigen aus Berlin zusammen.

Die 23-jährige Fahrerin wurde leicht verletzt und wollte selbständig einen Arzt aufsuchen. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mußten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf 3000 Euro.

Im Bereich der Unfallstelle beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit bei Nässe 30 Kilometer pro Stunde, mit Gefahrenzeichen wird auf eine Schleudergefahr bei nasser Straße hingewiesen.

A30 Löhne-Gohfeld: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluß mit zwei PKW, einem LKW und zwei Leichtverletzten

Am Mittwoch, dem 31. Mai 2012 fuhr gegen 22.01 Uhr ein 25-jähriger betrunkener Fahrer eines Fiat von der B61 kommend mit überhöhter Geschwindigkeit auf die A30 auf. Dabei berührte er einen Sattelauflieger hinten rechts, verlor dadurch die Kontrolle über seinen Fiat und schlug entgegen der Fahrtrichtung in die Mittelschutzplanke ein.

Ein nachfolgender 36-jähriger Golf-Fahrer bemerkte den Unfall zu spät und prallte mit dem Front-/Seitenbereich in den Fiat. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Dem alkoholisierten Unfallverursacher wurde eine Blutprobe entnommen. Beide PKW waren nicht mehr fahrbereit und mußten abgeschleppt werden. Für die Unfallaufnahme mußte die Autobahn kurzfristig gesperrt werden, die Polizei schätzt den Schaden auf 13000 Euro.

PKW auf Ärztehaus-Parkplatz an Hahnenkampstraße beschädigt und geflüchtet

Am Mittwoch, dem 30. Mai 2012 parkte gegen 7.45 Uhr eine Fahrerin ihren schwarzen Nissan auf dem Parkplatz des Ärztehauses an der Hahnenkampstraße in Eidinghausen. Als sie gegen 12 Uhr zurückkehrte, stellte sie fest, daß der hintere Kotflügel ihres Autos beschädigt worden war. Der Unfallverursacher hatte sich unerlaubt vom Unfallort entfernt. Die Geschädigte erstattete am Donnerstag Anzeige bei der Polizei, die den Schaden auf mehrere hundert Euro schätzt und Zeugen sucht.

Kreisveterinäramt widerspricht Pferdehalter, Pferdehalter widerspricht Tierschützern, Tierschützer kritisieren Kreisveterinäramt

Arbeitslosenstatistik für den Agenturbezirk Herford/Kreis Minden-Lübbecke im Mai 2012

Schlüpfen der Storchenjungen am Großen Weserbogen steht bevor; ein Brutstorch hat ein verletztes Bein

Bislang wenig Nachfrage im Bürgerbüro für den ab 26. Juni auch für Kleinkinder nötigen Reisepaß

  • Neue Westfälische: Paßpflicht für Kleinkinder – Laut EU-Verordnung müssen Kinder bis zwölf Jahren bei Auslandsreisen einen Ausweis haben

Lesung aus Debütroman ehemaliger Bad Oeynhausenerin mit Live-Musikbegleitung am 2. Juni in der Druckerei

Krankenhaus Bad Oeynhausen machte 36000 Euro Gewinn im Jahr 2010

Im Amtsblatt des Kreises Minden-Lübbecke wurden die Bilanzen der Mühlenkreiskliniken für das Jahr 2010 veröffentlicht. Das Krankenhaus Bad Oeynhausen machte 36000 Euro Gewinn; es mußten 1,3 Millionen Euro an Krediten aufgenommen werden, gegenüber 2009 wurden 700000 Euro mehr an Einnahmen erzielt. Das Krankenhaus Lübbecke machte 3,03 Millionen Euro Gewinn, das Krankenhaus Rahden 517000 Euro Verlust und das Johannes-Wesling-Klinikum Minden 5,25 Millionen Euro Verlust.

Die orthopädische Spezialklinik Auguste-Viktoria-Klinik in Bad Oeynhausen machte 2,6 Millionen Euro Gewinn. Damit ist die Bilanz des Verbunds der Mühlenkreiskliniken im Jahr 2010 ungefähr ausgeglichen – für das Jahr 2008 wurde ein Verlust von 30 Millionen Euro angegeben.

Das Westfalen-Blatt berichtete bereits gestern deutlich ausführlicher als die Neue Westfälische heute.

Dreiundvierzigster Porta-Segelflugwettbewerb mit 30 Piloten und 28 Flugzeugen in Vennebeck

Zehnte offene Golf-Stadtmeisterschaften Bad Oeynhausen und Löhne mit 106 Teilnehmern am vergangenen Wochenende

Fußball-Kreisliga A: TSV Minden – SV Eidinghausen-Werste 0:8 am Pfingstmontag, RW Rehme – TuS Volmerdingsen 2:§ am Pfingstsonntag

  • Neue Westfälische: Nur nicht ausruhen – Kreisliga A Minden: Eidinghausen-Werste im Aufwind
  • Westfalen-Blatt: Sieglos-Serie muß enden – Kreisliga A Minden: Rehme will ordentlichen Abschluss – Volmsen schielt auf Rang zwei

Presseschau von Donnerstag, dem 24. Mai 2012

Radfahrer bei Zusammenprall mit Auto an Oberbecksener Straße/Königstraße schwer verletzt

Am Mittwoch, dem 23. Mai 2012 befuhr gegen 8.45 Uhr ein 20-jähriger Schüler mit seinem Fahrrad das Verbindungsstück von der Oberbecksener Straße zur Königstraße. Als er die Fahrbahn queren wollte, um auf den linksseitigen Fuß- und Radweg zu gelangen, kollidierte er mit einem entgegenkommenden Ford, dessen 75-jähriger Fahrer gerade von der Königstraße nach rechts in Richtung Oberbecksener Straße abgebogen war.

Der Radfahrer wurde bei der Kollision über das Auto geschleudert und blieb neben ihm schwer verletzt liegen. Nach Erstversorgung durch Rettungskräfte der Feuerwehr wurde er ins Krankenhaus Bad Oeynhausen gebracht. Die Polizei schätzt den Schaden auf 1700 Euro.

Mann Mittwoch von Sattelschlepper an Mindener Straße überrollt, lebensgefährlich verletzt, beide Beine amputiert

Wie bereits gestern berichtet wollte am Mittwoch, dem 23. Mai 2012 gegen 16.30 Uhr ein 71-jähriger Fußgänger die vierspurige Mindener Straße (B61) in Höhe des Werre-Parks an einer Stelle ohne Querungshilfe oder Ampel überqueren. Dabei wurde er von einem aus östlicher Richtung kommenden Volvo-Sattelschlepper aus Polen auf der linken Fahrspur frontal erfaßt, überrollt und mindestens 30 Meter mitgeschleift.

Der LKW-Fahrer bemerkte den Unfall zunächst nicht, sondern wurde von einem 50-jährigen Audi-Fahrer, der auch die Rettungskräfte alarmierte, an einer Ampel darauf aufmerksam gemacht. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war der Fußgänger unter einem Reifen eingeklemmt und mußte durch die mit 20 Einsatzkräften angerückte Feuerwehr befreit werden. Der lebensgefährlich verletzte Fußgänger wurde nach notärztlicher Erstversorgung von einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum nach Bielefeld geflogen.

Die B61 wurde zur umfangreichen Unfallaufnahme zwischen der Dehmer Straße und Eidinghausener Straße in beide Richtungen bis 20 Uhr gesperrt, was zu langen Staus in und um Bad Oeynhausen führte.

Der verunfallte Fußgänger war nicht ansprechbar und konnte zuerst nicht identifiziert werden. Angehörige des in Rehme lebenden 71-jährigen Familienvaters meldeten sich um 20.30 Uhr bei der Polizei, weil sie ihn vermißten. Er schwebte am Donnerstagnachmittag auf der Intensivstation eines Bielefelder Krankenhauses noch immer in Lebensgefahr; beide Beine mußten ihm amputiert werden. Er soll als »der Dosensammler mit dem Hut« bekannt sein.

Der polnische LKW-Fahrer stand nach dem Unfall unter Schock. Er hatte sich um den Schwerstverletzten bemüht, nachdem er auf den von ihn unbemerkt gebliebenen Unfall hingewiesen wurde. Durch einen Test wurde von der Polizei festgestellt, daß der Fahrer nicht unter Einfluß von Alkohol stand. Zunächst kümmerten sich Rettungskräfte um den LKW-Fahrer und später ein von der Polizei benachrichtigter polnischer Seelsorger.

Polizei und ein Sachverständiger fanden keine technischen Mängel am Sattelschlepper. Vor dem Unfall soll der Fußgänger im Geschäft der gegenüber des Werre-Parks liegenden Aral-Tankstelle gesehen worden sein. Warum er die vierspurige Mindener Straße direkt überqueren wollte und nicht die unweit liegende Ampelanlage nutzte, ist nicht bekannt. Die Polizei sucht Zeugen.

Früherkennungsuntersuchungen für Kinder verursachen beim Jugendamt viel Arbeit und Kosten

Von August 2009 bis April 2012 wurden dem Jugendamt 336 von Eltern versäumte ärztliche Früherkennungsuntersuchungen (U5 bis U9) an ihren Kindern vom Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit (LIGA) gemeldet. Jeder Meldung muß das Jugendamt nachgehen, was durchschnittlich 40 Minuten Zeit in Anspruch nimmt. Das Jugendamt konnte in keinem Fall eine Vernachlässigung des Kindes feststellen. In einem Drittel der Fälle wurde sogar eine Früherkennungsuntersuchung vorgenommen, diese jedoch falsch an das LIGA übermittelt.

  • Neue Westfälische: Finanzfalle Früherkennung – Jugendhilfeausschuss diskutiert über Meldepflicht / Jugendamt: Mehrarbeit steht in keinem Verhältnis zum Nutzen

Weserfähre Amanda mit Kran ins Wasser gehoben

Dienstagabend wurde die fast 30 Tonnen schwere Weserfähre Amanda aufgrund ausbleibenden Hochwassers von einen Jumbo-Kran von ihrer Überwinterungsposition an Land ins Weserwasser gehoben. Damit der Kran zur Fähre kommen konnte, mußte eine zweite Brücke aus Stahlplatten angelegt werden.

Bereits im Jahr 2011 mußte die Amanda mit einem Kran in die Weser gehoben werden – damals mußten ihn die Bundeswehr-Pioniere aus Minden mit amphibischen Fahrzeugen übersetzen. In Zukunft wird sie im Winter in einer Mindener Werft geparkt.

Technischer Defekt war Ursache für Brand der Westfalia-Druckerei am Dienstagabend

Brandermittler der Mindener Kriminalpolizei haben Donnerstag festgestellt, daß ein technischer Defekt Dienstagabend Ursache für das Feuer in der ehemaligen Westfalia-Druckerei am Grünen Weg war. Die beschlagnahmte Brandstelle wurde wieder freigegeben.

Ovelgönner Tage am Wasserschloß vom 28. Mai bis 3. Juni

Der Freundeskreis Wasserschloß Ovelgönne veranstaltet vom Montag, dem 28. Mai bis Sonntag, dem 3. Juni die Ovelgönner Tage am und im Schloß.

Am Montag, dem 28. Mai finden ökumenischer Gottesdienst und Mitgliederehrungen statt. Am Dienstag, dem 29. Mai Vorträge zum Thema »Keine Angst vorm Social Web«. Am Mittwoch, dem 30. Mai tritt der Shanty-Chor »Binnenschiffer« auf. Am Donnerstag, dem 31. Mai gibt es einen Vortrag und eine Schloßführung von einem Historiker. Am Freitag, dem 1. Juni findet ein Gottesdienst auf Plattdeutsch statt. Am Samstag, dem 2. Juni und Sonntag, dem 3. Juni veranstaltet die Corona Historica ein mittelalterliches Schloß-Spektakel.

Bad Oeynhausener spielen Räuber Hotzenplotz ab 27. Mai auf der Freilichbühne Porta

Sielhof in Werste soll im August abgerissen werden

Jugendfußballturnier der Jusos und SPD am 25. Mai auf Sportplatz des TUS Volmerdingsen

Sammlung schadstoffhaltiger Abfälle am 26. Mai auf dem Recyclinghof

Fußball-Kreisliga A: SV Eidinghausen-Werste – FT Dützen II 0:0. TuS Bad Oeynhausen – Lahde-Quetzen 4:2

Wiederholten schweren Straftätern zwischen 14 und 25 Jahren droht Führerscheinentzug im Kreis Minden-Lübbecke

Presseschau von Mittwoch, dem 23. Mai 2012

Fußgänger auf Mindener Straße von LKW 30 Meter mitgeschleift, lebensgefährlich verletzt

Am Mittwoch, dem 23. Mai 2012 wollte gegen 16.30 Uhr ein älterer, bisher nicht identifizierter Fußgänger die vierspurige Mindener Straße (B61) in Höhe des Werre-Parks an einer Stelle ohne Querungshilfe oder Ampel überqueren. Dabei wurde er von einem aus östlicher Richtung kommenden polnischen LKW auf der linken Fahrspur frontal erfaßt, überrollt und 30 Meter mitgeschleift.

Der Lastwagenfahrer bemerkte den Unfall zunächst nicht, sondern wurde von einem Autofahrer, der auch die Rettungskräfte alarmierte, an einer Ampel darauf aufmerksam gemacht. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war der Fußgänger unter einem Reifen eingeklemmt und mußte durch die Feuerwehr befreit werden. Der lebensgefährlich verletzte Fußgänger wurde nach notärztlicher Erstversorgung von einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum nach Bielefeld geflogen.

Die B61 wurde zur umfangreichen Unfallaufnahme zwischen der Dehmer Straße und Eidinghausener Straße in beide Richtungen bis mindestens 19.30 Uhr gesperrt, was zu langen Staus rund um Bad Oeynhausen führte. Die Polizei sucht Zeugen.

Großbrand zerstörte ehemalige Druckerei an Grüner Weg

Wie bereits gestern berichtet, brannte am Dienstag, dem 22. Mai 2012 gegen 18 Uhr die ehemalige Westfalia-Druckerei an der Straße Grüner Weg in der Innenstadt am Schulzentrum Süd. Das Feuer wurde von der Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Lohe bemerkt, die mit einem Mannschaftswagen zu einer Übung an die Weser fahren wollte. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen bereits Flammen aus dem Dachstuhl des Gebäudes – das Feuer war auf dem Dachboden ausgebrochen.

Die Feuerwehr mit 56 Einsatzkräften der Hauptwache und der Löschgruppen Rehme, Dehme, Lohe, Bad Oeynhausen, Eidinghausen-Wöhren und Oberbecksen benötigte mehrere Stunden, um die Flammen zu löschen und angrenzende Bürogebäude zu schützen. Personen waren zur Zeit des Brandausbruchs nicht im Gebäude, welches fast vollständig herunterbrannte. Ein Feuerwehrangehöriger wurde bei den Löscharbeiten leicht verletzt. Nach ersten Schätzungen der Polizei beläuft sich der Schaden auf etwa 250000 Euro.

Die Kriminalpolizei hatten noch am Abend die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Sie konnte für eine vorsätzliche Brandlegung keine Hinweise finden und geht davon aus, daß eine fahrlässige Brandstiftung oder ein technischer Defekt die Ursache sind.

Die Westfalia-Druckerei ist 2008 nach Löhne-Gohfeld umgezogen, seitdem diente das Gebäude am Grünen Weg als Papierlager.

Auffahrunfall auf Weserstraße mit zwei Leichtverletzten am Dienstag

Am Dienstag, dem 22. Mai 2012 befuhr gegen 15.30 Uhr ein 45-jähriger VW-Fahrer aus Berlin die Weserstraße in Richtung Rehme. Er mußte in Höhe der Bahnhofstraße verkehrsbedingt abbremsen. Eine hinter ihm fahrende 82-Jährige bemerkte dieses zu spät und fuhr mit ihrem Audi auf.

Bei dem Unfall wurden beide Fahrer leicht verletzt. Der Audi mußte abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 7000 Euro.

Trickbetrug mit Stadtplan an Geldautomat letzte Woche Mittwoch

Am Mittwoch, dem 16. Mai 2012 wollte gegen 13 Uhr ein 80-Jähriger aus Vlotho Geld am Geldautomaten der Post an der Dr.-Neuhäußer-Straße abheben. Nachdem er seine Geheimnummer eingegeben hatte, wurde er von zwei jungen Männern angesprochen, ob er den Weg nach Minden und zum Bahnhof Bad Oeynhausen kennen würde. Gleichzeitig legten sie einen Stadtplan auf die Tastatur des Geldautomaten.

Durch dieses Ablenkungsmanöver gelang es ihnen, des Tageshöchstbetrag vom Konto des Rentners unbemerkt abzuheben, noch bevor ihm die Situation verdächtig vorkam und er sie zum Fortgehen aufforderte. Der Betrug fiel ihm erst später auf, sodaß er die Polizei erst am Dienstag, dem 22. Mai informierte.

Die Täter wurden als 16 bis 17 Jahr alt, schwarzen Haaren und mit gepflegtem, südländischem Aussehen beschrieben.

Bad Oeynhausen hatte 2011 mehr ein- als auspendelnde Berufstätigte

Nach einer Auswertung der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld pendelten im Jahr 2011 mehr Berufstätige nach Bad Oeynhausen ein als aus Bad Oeynhausen heraus. Damit ist Bad Oeynhausen unter den 18 von 70 Kommunen in Ostwestfalen, die mehr Ein- als Auspendler haben; darunter Minden, Lübbecke, Espelkamp und Stemwede im Kreis Minden-Lübbecke.

Aus Bad Oeynhausen pendeln die meisten Berufstätigen nach Löhne, Minden und Bielefeld. Von in Minden wohnenden Berufstätigen pendelten 1129 nach Bad Oeynhausen.

Weserfähre Amanda mit Kran ins Wasser gehoben

Dienstagabend wurde die fast 30 Tonnen schwere Weserfähre Amanda aufgrund ausbleibenden Hochwassers von einen Jumbo-Kran von ihrer Überwinterungsposition an Land ins Weserwasser gehoben. Damit der Kran zur Fähre kommen konnte, mußte eine zweite Brücke aus Stahlplatten angelegt werden.

Bereits im Jahr 2011 mußte die Amanda mit einem Kran in die Weser gehoben werden – damals mußten ihn die Bundeswehr-Pioniere aus Minden mit amphibischen Fahrzeugen übersetzen. In Zukunft wird sie auch im Winter im Weserwasser bleiben.

Bad Oeynhausener wegen Besitz eines funktionstüchtigen Maschinengewehrs aus zweitem Weltkrieg vor Gericht

Herzzentrum stellt begehbares Herzmodell auf dem NRW-Tag am 27. und 28. Mai in Detmold aus

Kardiologe des Herzzentrums implantierte Herzklappe im Iran

Namen für zwei Weißstörche am Großen Weserbogen gesucht

Bürger für Bad Oeynhausen (BBO) lehnen Gebühren für Sportanlagen ab

Gesamtschule Bad Oeynhausen wurde mit Berufswahl-Siegel als ausbildungsfreundliche Schule ausgezeichnet

Bad Oeynhausener unterstützt Waisenhaus und Behindertenschule in Ghana, schrieb Buch über Erlebnisse in Afrika

  • Neue Westfälische: Wohltäter wird Autor – Waisen und Behinderte in Ghana unterstützt und Afrika-Erlebnisse werden herausgebracht

Pfingstmarkt auf Aqua Magica von Samstag bis Pfingstmontag

Ovelgönner Tage am Schloß vom 28. Mai bis 3. Juni

Vlothoer Anzeiger erscheint ab Juli einmal wöchentlich gedruckt kostenlos, täglich aktuell im Internet

Löhne: Neue Musikschule soll nach Sommerferien öffnen

Kurz nach der Eröffnung der neuen Musikschule mußte sie im April 2011 geschlossen werden, da die Raumluft mit Styrol belastet war. Nach mehr als einjährigen Sanierungsarbeiten soll die Musikschule nach den Sommerferien Ende August 2012 neu eröffnet werden.

Spinnweben verwirren automatische Verkehrsbeeinflußungsanlage auf A2: Nebelwarnung und Tempolimit bei bestem Wetter